Musikmomente


"Deinetwegen"

Da Musik in meinem Leben eine große Rolle spielt, werde ich in der Kategorie "Musikmomente" immer wieder Lieder präsentieren, die für mich persönlich etwas bedeuten. Den Beginn macht heute das Lied "Because of you" von Kelly Clarkson, das ich ins Deutsche übersetzt habe. Es richtet sich nicht an eine bestimmte Person in meinem Umfeld, sondern es gibt viele Personen, zu denen ich diese Dinge in letzter Zeit gerne gesagt hätte. In Klammern findet ihr meine Interpretation der jeweiligen Liedzeile, sofern sie sich nicht sofort eindeutig aus der Übersetzung herauslesen lässt.

Ich werde nicht dieselben Fehler machen wie du.
Ich werde mir nicht erlauben, meinem Herzen so viel Kummer zu bereiten.
Ich werde nicht zusammenbrechen, so wie du.
Du bist so hart gefallen.
Ich musste auf harte Art und Weise lernen,
es niemals so weit kommen zu lassen.

Deinetwegen irre ich nie abseits vom Gehweg herum.
(Ich bewege mich nie weg von dem Pfad, der für mich vorgesehen ist)
Deinetwegen habe ich gelernt, auf der sicheren Seite zu spielen,
damit ich nicht verletzt werde.
Deinetwegen fällt es mir schwer, nicht nur mir selbst zu vertrauen,
sondern auch allen Menschen um mich herum.
Deinetwegen habe ich Angst.

Ich verliere meinen Weg (aus den Augen)
und es dauert nicht lange, bis du mich darauf hinweist.
Ich kann nicht weinen,
weil ich weiß, dass das in deinen Augen Schwäche bedeutet.
Ich muss ein Lächeln vortäuschen
und ein Lachen, jeden Tag meines Lebens.
Mein Herz kann wahrscheinlich nicht brechen,
weil es von Anfang an nicht ganz war. 

Deinetwegen irre ich nie abseits vom Gehweg herum.
(Ich bewege mich nie weg von dem Pfad, der für mich vorgesehen ist)
Deinetwegen habe ich gelernt, auf der sicheren Seite zu spielen,
damit ich nicht verletzt werde.
Deinetwegen fällt es mir schwer, nicht nur mir selbst zu vertrauen,
sondern auch allen Menschen um mich herum.
Deinetwegen habe ich Angst.

Ich habe dir beim (inneren) Sterben zugesehen.
Ich habe gehört, wie du dich jede Nacht in den Schlaf geweint hast.
Ich war so jung.
Du hättest es besser wissen müssen als dich auf mich zu stützen.
Du hast nie an jemand anderen gedacht.
Du hast nur deinen eigenen Schmerz gesehen.
Und jetzt weine ich mich in den Schlaf,
aus demselben verdammten Grund.

Deinetwegen irre ich nie abseits vom Gehweg herum.
(Ich bewege mich nie weg von dem Pfad, der für mich vorgesehen ist)
Deinetwegen habe ich gelernt, auf der sicheren Seite zu spielen,
damit ich nicht verletzt werde.
Deinetwegen versuche ich mein Möglichstes, nur um zu vergessen.
Deinetwegen weiß ich nicht, wie ich jemanden an mich heranlassen soll.
Deinetwegen schäme ich mich für mein Leben, weil es sich so leer anfühlt.
Deinetwegen habe ich Angst.
Kelly Clarkson - Because of you.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fernweh

Ein Spaßverderber-Post

Therapietagebuch